Spiele, die dein Kind intelligenter Machen

So sehr ich Bücher auch liebe, es gibt wahrlich viele großartige Bücher da draußen, lesen ist natürlich nicht alles, was ich mit meiner Tochter mache. Wir spielen auch gern Spiele. Mir ist es vor allem wichtig, dass meine Tochter Spaß hat. Es gibt aber auch einige Spiele, die mit einem Lerneffekt einhergehen. Einige davon möchte ich euch im Folgenden vorstellen.

Computerspiele

Grundsätzlich haben Computer- und Videospiele ja gern einen schlechten Ruf. Wir hören oft, dass Spiele nur aggressiv machen und die Konzentrationsfähigkeit schädigen. Das ist aber natürlich völliger Quatsch, unsere Tochter spielt immerhin nicht stundenlang sinnlose Ballerspiele, die außer Aufregung nichts mit sich bringen.

Stattdessen darf unsere Kleine manchmal an unser iPad, natürlich nur selten und auch nur, wenn wir ein Auge darauf haben. Ich weiß, dass ich sie von der Technologie des 21. Jahrhunderts sowieso nicht fernhalten kann, möchte ich auch gar nicht. Solange ich kann, möchte ich aber wenigstens ein Auge auf das haben, was sie konsumiert.

Unsere Kleine liebt zum Beispiel die Sims. Sie baut leidenschaftlich gern Nachbarschafen, obgleich diese zugegebenermaßen meistens alles andere als schön sind. Es fördert aber ihre Kreativität und gleichzeitig steuert sie das Leben eines fiktiven Charakters und lernt mehr über den Alltag einer verantwortungsvollen Person.

Ein weiterer Klassiker ist Tetris. Ja, das Spiel gibt es schon ewig, aber man kann Kinder immer wieder damit beeindrucken. Die Vorteile liegen auf der Hand: Das logische Denkvermögen wird gefördert, denn du musst ja irgendwie einen Weg finden, die Teile in die richtige Position zu bringen. Außerdem ist es ein schönes Erfolgserlebnis, wenn sie die Reihen langsam wieder lichten.

Brettspiele

Gesellschaftsspiele spielen wir natürlich auch gern. Manchmal spielen wir einfache Fragespiele, die für Kinder gemacht sind. Ein weiteres Highlight ist natürlich auch „Mensch ärgere dich nicht“. Wir können dabei gesellig zusammensitzen, gegeneinander antreten und immer miteinander lachen. Das ein oder andere Mal hat mich meine Tochter schon ganz fies geschlagen, aber da bin ich ihr natürlich nicht böse drum.

Auch Schach macht mir großen Spaß, obwohl unsere Tochter davon manchmal gelangweilt ist. Ich versuche immer noch, sie dafür zu begeistern, vielleicht klappt es ja noch – und wenn nicht, dann ja vielleicht wenigstens bei eurem Kind!

Poker

Klingt ein bisschen komisch? Ist es aber nicht: Mein Mann spielt leidenschaftlich gern Poker und entsprechend kennt auch unsere Tochter das Spiel, sie will ja wissen, was Papa so macht. Natürlich ist sie noch kein echter Profi, weiß aber schon, wie die einzelnen Hände funktionieren und hat sogar ein ganz gutes Poker-Face.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *